Mein Flohmarktblog

Mein Flohmarktblog
klick

Freitag, 22. April 2011

Schon so oft...

... habe ich in den letzten Wochen begonnen, einen Post zu schreiben, aber mir fehlen im Moment einfach die richtigen Worte.
Von einem Tag auf den anderen änderte sich Ende Januar unser Leben. Alles bisher Gültige stimmte plötzlich nicht mehr. Wertigkeiten verschoben sich. Vor allem jedoch hielt die Angst erneut Einzug in unser Leben. Es ist die alles dominierende Angst vor der Zukunft, denn auf die von nun an quälenden Fragen nach Überlebenschance, Dauer der Überlebenszeit oder Wahrscheinlichkeit des Wiederauftretens der Krankheit wird es keine definitiven Antworten geben, keine Garantien. Gelebt wird ab sofort auf Basis von Prognosen - die Endlichkeit des eigenen Lebens tritt zutage. Es gibt keine Sicherheit mehr.

Charm mit einem Kinderbild meiner Mum - liebevoll gefertigt von Maren/Marens Hus

Ja...so sieht's aus...Aber ich denke, ihr kommt mich nicht besuchen, um euch mit so einem Thema auseinanderzusetzen., sondern um euch mit mir an meinen Flohmarktfunden, geweißten Möbeln oder neuen Dekorationen zu freuen oder euch vielleicht die ein oder andere Anregung zu holen.
In euren Kommentaren, liebevollen Emails und persönlichen Gesprächen habe ich erfahren, wie viele von euch eine schwere Last zu tragen haben. Ich danke euch an dieser Stelle ganz, ganz herzlich für jedes Wort und eure Begleitung in dieser Zeit! Schön, dass es euch gibt!

Wie schon gesagt, fällt es mir zur Zeit unendlich schwer, hier wie gewohnt über mein Leben im Land der Friesen zu berichten.
Darum habe ich mich entschieden, meine Blogpause zu verlängern - wie lange sie dauern wird, kann ich nicht sagen. Aber ich schau immer mal wieder bei euch vorbei, und wenn es meine Stimmung erlaubt, lasse ich euch auch ein paar Zeilen da...
Bevor ich mich verabschiede, möchte ich aber doch noch zeigen, welch tolle Sachen ich bei so einigen Verlosungen gewonnen habe:

ein Bild mit meinem gestickten Namen von Nina/freche fee



ein Leinenherz, gefüllt mit herrlich duftendem Lavendel, schickte mir Sandra/Stilmittel - einfach so, um mir eine Freude zu machen...



ein wundervoller Gartenkalender von Irene /Gartenglück - für meine Mum...



eine Handyaufladestation von Bianca/Stickenundmehr



beschreibbare Täfelchen von Conny/Conny's Cottage



 ein dreiteiliger Bilderrahmen von Nadine/Bittersüss und Tausendschön



ein maritimes Kosmetiktäschchen von  Anna/Fast alles weiß



War's das oder hab ich was vergessen???
Vielen, vielen Dank euch allen - ich hab mich sooo gefreut!

Traditionell habe ich heute, am Karfreitag die Ostereier gefärbt, morgen geht's zum Osterfeuer, am Ostersonntag kommen meine Eltern zum Essen, und wir verbringen den Nachmittag zusammen - und am Dienstag fahren wir für ein paar Tage in ein Landhotel auf meine Lieblingsinsel Rügen (mein Weihnachtsgeschenk vom Göga)...FROI



Ich wünsche euch von Herzen ein gesegnetes Osterfest - the grave is empty!

You came from heaven to earth
To show the way
From the earth to the cross
My dept to pay
From the cross to the grave
From the grave to the sky
Lord I lift Your name on high
(klick)

Vergesst mich nicht...
anja

Kommentare:

  1. Liebe Anja,

    ich wünsche dir viel Kraft für die bevorstehende Zeit und hoffe, dass es dir/euch bald wieder besser geht.

    Aus der Ferne kann ich nicht mehr tun, als dich in meine Gebete einschließen.

    Ich wünsche dir und deinen Lieben ein gesegnetes und sonniges Osterfest.

    Herzlichste Grüße, Mary

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anja,
    wir werden dich ganz bestimmt nicht vergessen.Ich kann dich vollkommen verstehen.Erholt euch ein wenig auf Rügen und genießt die schöne Insel.
    Ich wünsche euch alles Liebe und möchte Euch ganz viel Kraft schicken.
    Viele liebe Grüße,
    Diana

    AntwortenLöschen
  3. Oh meine liebe Anja.
    ich habe im Moment leider auch viel zu wenig Zeit... hach irgendwie ist das alles an mir vorübergegangen.. Liebe Anja.. lass dich mal ganz dolle drücken..
    Niemand von uns weiß was noch alles kommt.. daher muss man den Augenblick geniessen..
    macht es euch schön auf Rügen..
    und gaaaaaaaaaaanz tolle Ostern du Liebe..
    gggggggggggggglg Susi

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Anja,
    ich wünsche dir ganz,ganz viele wundervolle Momente auf deiner Lieblingsinsel und das du ganz viel Kraft tanken kannst!Wundervolle Dinge haben dich da erreicht!Ganz viele, liebe Grüße,Petra

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Anja, ich wünsche Dir viele wunderschöne, kraftspendende Momente auf Deiner Lieblingsinsel.
    Meine guten Gedanken sende ich Dir und schließe Dich in meine Gebete ein - ein schönes Osterfest wünscht Dir und grüßt Dich ganz besonders herzlich, Marlene

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Anja!
    Ich wünsch Dir alles, alles Gute! Lass den Kopf nicht hängen auch wenn es vielleicht schwer fällt!!
    Ganz liebe Grüße Gaby

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Anja, ich wünsche dir für das Osterfest im Kreis deiner Familie eine Gesegnetet Zeit.
    Auch für die Erholungstage mit deinem Mann alles Gute, so eine Auszeit tut der Seele gut.
    Sei ganz lieb gegrüßt und in Gedanken und Gebet mitgetragen.
    Astrid

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Anja !

    Ich schicke dir und deiner Familie ganz viel Kraft und deiner Mutter die besten Genesungswünsche.
    Geniesst die Auszeit auf eurer Insel und verbringt ein paar schöne Ostertage.

    Liebe ELCH-Grüsse vom ELCHfuzzi

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Anja, ich wünsche Dir und Deiner Familie alles Gute, ganz viel Kraft und geniest die Zeit auf Rügen. GLG Sabrina

    AntwortenLöschen
  10. ... ich hab schon immer ansgt angst vor dem "was kommt" gehabt...
    und heut auch "nur" geschaut, was du zu "sagen" nicht zu zeigen hast. (auch wenn es wundervolle sachen sind). versuch ein bisschen merh ald die letzten wochen auf rügen durchzuatmen, bisschen anzukommen.
    ganz liebe grüße
    steffi

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Anja,
    ich kenne dieses doofe Wort und dieses doofe Gefühl des Bangens und hoffen...
    Ich wünsche Euch ganz, ganz viel Kraft.
    Versucht Euch ein bisschen abzulenken auf Rügen :-)
    Lieeeebe Grüßle,
    Nina

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Anja
    ich wünsche Euch ein schönes Osterfest im Kreis der Familie. Ich schicke Dir ganz liebe Grüße und viel Kraft für die nächste Zeit.
    Bianca

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Anja,

    dann wuensche ich dir vin Herzen eine wundervolle Zeit auf Ruegen.Das mal den Kopf frei bekommst und wieder etwas aufatmen kannst.

    Sei von herzen geruesst Conny

    Auch ich liebe Ruegen nur leider zu weit weck von uns...

    AntwortenLöschen
  14. Ich wünsche Dir eine wundervolle Zeit auf Deiner Lieblingsinsel und hoffe, Du kannst ein wenig Kraft und Zuversicht mitnehmen von dort. Ich drück' Dich mal ganz fest und sende Dir viele liebe Gedanken und gute Wünsche.
    Tanja

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Anja,
    auch ich wünsche dir eine schöne, erholsame Zeit auf Rügen. Deiner Mutter wünsche ich beste Genesungswünsche.Und auf gar keinen Fall vergesse ich dich :-)Ich wünsche dir und deiner Familie ein schönes Osterfest.Sei ganz lieb gedrückt.
    Diana

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Anja,

    ich kenne diese Momente im Leben nur zu gut. Alles Alltägliche ist auf einmal furchtbar banal...

    Trotzdem ist es schön von Dir zu hören (bzw. lesen), ich wünsche Dir ganz viel Kraft.

    Herzliche Grüße

    Britta

    AntwortenLöschen
  17. liebe anja,
    dir und deinen lieben wünsche ich gesegnete ostern!
    ich wünsche dir eine schöne und erholsame zeit auf rügen und hoffe, du kannst viel kraft tanken und schöne stunden verleben!
    sei auf das herzlichste aus der nachbarschaft gegrüßt, elvi

    AntwortenLöschen
  18. Meine liebe Anja,
    eben hab ich mal deine letzten Posts nachgelesen und bin sehr erschrocken. Da sieht man mal wieder, was sich so alles ereignen kann, wenn man mal für ne Weile nicht da ist.
    Aber ich kann dir nur Recht geben ... So hat jeder sein Päckchen zu tragen....

    Du hast geschrieben: Die Endlichkeit des Lebens tritt zutage und es gibt keine Sicherheit mehr ...
    Jedes Leben ist doch "endlich" und eine Sicherheit gibt es doch nie. Als gesunder Mensch fragt man nie einen Arzt wie lange man noch zu leben hat, warum dann als kranker Mensch??? Ich finde dass genau das ist, was sich in die Seele einbrennt und jeden im kämpfen einschränkt und hindert...

    Auch ich wünsche dir ganz viel Kraft für die nächste Zeit, aber noch mehr Kraft wünsche ich deiner Mutter, damit sie kämpfen kann.

    Trotz allem ein wunderschönes Osterfest und gaaanz liebe Grüße ... Sonja

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Anja,

    lieben Dank für Deinen Kommentar.

    Ich wünsche Dir eine schöne Zeit auf Rügen & schöne Ostern!

    Liebe Grüße
    Wiebke

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Anja ,
    ich kann dich seeeehr gut verstehen ... bei mir wurde letztes Jahr im Juli ein bösartiger Krebs vergestellt und wurde auch sofort operiert ! Wenn dann die Zeit zur nächsten Untersuchung kommt ist für mich immer besonders schlimm ... weil ich mir dann immer noch mehr Gedanken mache ... wie und was ! Es ist wirklich nicht immer leicht positiv zu denken aber man muß es !!! Wünsche Euch ganz viel Kraft und erhole Dich auf Rügen !!!
    Wünsche Euch allem ein frohes Osterfest !!!
    Herzliche Grüße
    Diana

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Anja,
    ich habe das erst jetzt gelesen. Denn seit mein Mann seit einigen Wochen weiter weg arbeitet, komme ich immer weniger ins Internet. Man muß mit seinen Kräften haushalten und kann nicht auf allen Hochzeiten tanzen ...

    Ich weiß wovon ich spreche, denn ich war 2009 auch sehr krank und hatte eine schwere OP. Damals habe ich sehr viel über mich, mein Leben und das, was ich möglicherweise falsch gemacht habe, nachgedacht. Und seither versuche ich danach zu leben, um nicht wieder so krank zu werden. - Nicht immer so ganz einfach, aber wichtig ist für mich, das Wesentliche nicht aus den Augen zu verlieren, wachsam zu sein.
    Meine Mutti war ja letztes Jahr auch sehr krank geworden, hat sich aber wieder soweit berappelt. Darüber bin ich wirklich sehr froh und dankbar. Dadurch ist auch bei mir wieder etwas mehr Ruhe eingezogen.

    Ich wünsche Dir, Deiner Mutti vor allem alles Liebe und Gute, gute Besserung, Heilung und daß ihr trotz alledem die Ostertage ein wenig genießen könnt.

    Ganz herzlich
    Sara

    AntwortenLöschen
  22. Dazu könnte ich noch ganz viel schreiben - besonders auch, was ich jetzt von Sonja lese ...

    Diese Sicherheit gibt es tatsächlich nie - aber man wird dann einmal mehr darauf gestoßen und merkt, daß man doch gern noch leben wollte.

    Ja, und als gesunder Mensch fragt man nie einen Arzt, wie lange man noch zu leben hat und ich muß ganz ehrlich sagen, auch als kranker Mensch hätte ich nie einen Arzt gefragt, wie lange ich noch zu leben habe. Denn ich halte nicht viel davon, einen MENSCHEN dies zu fragne. Das weiß allein Gott und da hat es schon manche Wunder gegeben! Wer auf Menschen so sehr vertraut, hat meiner Ansicht nach auf Sand gebaut! Es gibt viele sehr gute Bücher, was diese Krankheit betrifft. Ja, und es gibt auch "Wunder"Heilungen - auch wenn das offiziell immer so hingestellt wird ... aber mehr würde hier den Rahmen sprengen. Deshalb nochmals alles Liebe und Gute
    Sara

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Anja,
    ja ich kam immer gerne vorbei, einfach um schöne Dinge zu sehen.
    Aber das heißt doch nicht, daß ich Dich nicht besuchen käme, wenn solch schwere Dinge Dich belasten. Im Gegenteil. Aber die Blogpause kann ich auch verstehen.

    Wir leben ja auch nur von Prognosen, mit Damoklesschwertern über uns und keiner kann uns etwas zur Lebenserwartung unseres Kindes sagen. Ich habe auch öfter das Gefühl, niemand mag sich auf Dauer mit diesem Problem auseinandersetzen. Es ist ja auch belastend. Aber für uns ist es immer ein Thema, mal mehr mal weniger, aber immer present.

    Ich wünsche Euch Gottes Segen.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  24. Oh, liebe Anja ich schäme mich ein wenig, du hast so große Sorgen und ich mache mir wegen einen Blognamen so einen Kopf! Ich drücke dich ganz fest und schicke dir ganz viel Kraft und hoffe das alles wieder besser wird! Alles Liebe, Carmen

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Anja, ich bin zwar ganz neu hier auf Deinem Blog, aber ich fühle mit Dir und hoffe es geht Deiner Mutter bald wieder besser. Beim durchbättern habe ich viele schöne Sachen bei Dir entdeckt. Alles Gute für Euch.
    VG Astrid

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Anja,
    ich möchte Euch von ganzem Herzen zu Eurem Hochzeitstag gratulieren. Ich hoffe, Ihr konntet ihn so richtig schön genießen.
    Ich drücke Dich ganz feste,
    GGGGGGLG Tanja

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Anja,

    es ist schon sonderbar, dass ich ausgerechnet am heutigen Tag nach einer längeren Zeit bei Dir reingeschaut habe .
    Heute - am 3. Mai - wäre meine Mutter 70 geworden. Ich war gerade auf dem Friedhof, um ihr Grab herzurichten. Im April 2006 erkrankte sie nämlich an Lungenkrebs, kurze Zeit später erfuhren wir, dass sich schon überall Metastasen gebildet hatten. Anfang August des selben Jahres erlag sie schließlich einem Hirntumor. Das war eine sehr schlimme Zeit.
    Ich wünsche Dir und Deiner Familie ganz viel Kraft. Auch wenn meine Mutter nicht so viel Glück hatte, so ist Krebs nicht zwingend ein Todesurteil. Ich drück Deiner Mum ganz kräftig die Daumen.

    Liebe Grüße von Inken

    AntwortenLöschen
  28. Hallo liebe Anja, wollte eigentlich nur mal kurz reinschauen, da ich etliche Kommentare von Dir gesehen habe!
    Nun ich hatte Dir ja auch bereits geschrieben, das Du die Hoffnung nicht aufgeben sollst und die Zeit mit deiner Mutter geniessen sollst. Ich weiss das sagt sich so einfach, aber ich kenne die Situation auch. Vondaher kann ich auch deine Blogpause sehr gut nachvollziehen, da die Familie einfach zu wichtig ist.
    Ich würde mich sehr freuen, hin und wieder von Dir zu hören und wünsche Dir nun fürs erste eine schöne, erholsame Zeit auf Rügen.
    Tank Kraft und Energie und lass deine Seele ein wenig baumeln!!
    Es grüßt Dich ganz herzlich
    Marlies

    AntwortenLöschen
  29. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  30. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen